KONTAKT:

 

Was ist Glasfaser?

Glasfaserkabel können Highspeed-Surfen im Internet ermöglichen, Telefonate und Fernsehprogramme übertragen und bilden das Rückgrat der modernen Kommunikationsnetze. Die Datenübertragung vollzieht sich hierbei, anders als bei früheren Technologien, mittels Licht.

Datenübertragung mit Glasfaserkabel

Ein Glasfaserkabel besteht aus einer Bündelung vieler Lichtwellenleiter (LWL). Diese realisieren eine Datenübertragung mit Licht, was bedeutet, dass anders als bei Kupferkabeln nicht Elektronen für den Datentransfer verantwortlich sind, sondern Photonen. Ein entsprechender Wandler wandelt die elektrischen Signale, beispielsweise eines Telefonats, in digitale Signale um. Diese können in Form von „Lichtblitzen“ – ähnlich eines Morsecodes – im Kabel übermittelt werden. Dass diese Lichtsignale im Glasfaserkabel bleiben und dieses nicht verlassen, liegt an einem physikalischen Phänomen, der sogenannten totalen Reflexion. Beim Beispiel des Telefonats würde sich am anderen Ende der Glasfaser wiederum ein Wandler befinden, der die Lichtsignale empfängt und seinerseits umwandelt, sodass am Ende Schallwellen entstehen.

 

 

Vorteile von Glasfaserkabeln:

  • Hohe Geschwindigkeiten bei Datenübertrgagungen
  • Keine Einschränkungen durch andere Stromquellen in der Nähe möglich
  • Fast beliebig krümmbar
  • Geringes Gewicht
  • Geringer Durchmesser
  • Hohe Frequenzbandbreite
  • Hohe Abhörsicherheit
  • Großer Abstand zwischen Quellen/Empfängern möglich

 

LWL I-V(ZN)H

 

 

LWL I-V(ZN)HH

 

 

LWL U-DQ(ZN)BH

 

 

LWL U-DQ(ZN)BH

LWL U-DQ(ZN)(SR)H

LWL U-DQ H (SR) H

LWL A-DQ(ZN)B2Y

LWL A-DQ(ZN)B2Y

e2000

 

ST

 

FC PC

 

FSMA

 

Hybridadapter

 

IC

MTP MPO

 

SC

 

 

Entnommen aus dem Sortiment von unserem Lieferanten:

Geiger Maximizing Net-Solutions GmbH

IT SHOPFernwartungchiemgau-tipp.deBITCOINFacebook