KONTAKT:

 

Was ist Cloud Computing?

Ganz einfach gesagt: Cloud Computing ist eine Art des Computing, die auf geteilten, elastischen Ressourcen beruht und den Benutzern anhand von Webtechnologien in Form von Self-Service zur Verfügung gestellt wird. Doch eines können Sie sich sicher sein: Wenn Sie fünf Leute fragen, was Cloud Computing ist, werden Sie auch fünf verschiedene Antworten erhalten. Warum? Was für die Leute zählt, ist nicht, was genau Cloud Computing eigentlich ist, sondern nur, welchen Nutzen sie daraus ziehen können.

Wenn Sie Cloud Computing im Kern verstehen möchten, müssen Sie die fünf funktionalen Vorteile kennen, die die Cloud so beliebt machen. Lassen Sie uns aus der Perspektive verschiedener Personen in einem Unter… Mehr erfahrennehmen einen Blick darauf werfen und anschließend darüber nachdenken, wie sich eine Cloud-Strategie entwickeln lässt, mit der alle im Unternehmen zufrieden sind. Wir beginnen mit diesen wichtigen Rollen:

 

Führungskräfte

Diese Gruppe wünscht sich moderne, personalisierte Anwendungen. In der digitalen Wirtschaft müssen Unternehmen ihre Tätigkeiten in Echtzeit ausführen, egal, ob es um den Kundenservice oder das Entwickeln personalkritischer HCM-Strategien geht. Ihre Kunden erwarten immer und überall eine nahtlose Interaktion mit ihrer Marke: in den sozialen Medien, in mobilen- und Ladenumgebungen, über das Callcenter, auf Ihrer Website und beim Onlinekauf. Geschwindigkeit, integrierte Prozesse und Analysen sind da unerlässlich. Führungskräfte verbinden mit der Cloud meistens SaaS-basierte Anwendungen, die schnell und einfach sind und mehr Kontrollmöglichkeiten bieten.

 

IT-Führungskräfte

Die IT weiß die Cloud ebenfalls sehr zu schätzen, insbesondere was die Anwendungs- und Plattformservices angeht, mit denen den internen IT-Abteilungen ein Teil der Technologieverwaltung abgenommen wird. CIOs müssen die Anforderungen von bestehenden Infrastrukturen im Hinterkopf behalten, wenn sie das Cloud Computing bewerten. Cloud Services wie PaaS und IaaS können ihnen dabei helfen, Anwendungen zu integrieren und einheitliche Workflows auf verschiedenen Systemen sowohl lokal als auch in der Cloud zu schaffen. Das Sicherheits- und Leistungsniveau wird dabei aufrechterhalten. Das Ergebnis: Die IT spart Zeit bei der Technologieverwaltung und kann sich stärker auf Innovationen konzentrieren.

 

Entwickler

Die Verlegung von Entwicklungs- und Testumgebungen auf PaaS-Plattformen ermöglicht es dieser Gruppe, den Zeitaufwand beim Entwicklungszyklus zu verringern, indem Managementaufgaben überflüssig werden, Komplexität abgebaut und die Produktivität der Entwickler optimiert wird.

 

Total Cloud

Dann wird es wichtig, eine Cloud-Strategie zu entwickeln, mit der jeder Gruppe klar wird, was Cloud Computing für sie bedeutet und wie sie es am sinnvollsten einsetzen kann.

Die beste Möglichkeit besteht vielleicht darin, eine Cloud hinter Ihrer Firewall zu erstellen. Vielleicht bietet es sich aber auch an, Cloud-Anwendungen und Compute-Services von einem Trusted Cloud Vendor zu abonnieren. Eine weitere Option besteht darin, Infrastruktur oder Anwendungen zu nutzen, die zwar speziell von Ihrem Unternehmen genutzt, aber von einem Anbieter oder einem lokalen Partner gehostet werden.

Am wahrscheinlichsten werden Sie auf mehrere der oben genannten Szenarien gleichzeitig zurückgreifen. Es macht daher Sinn, sich für einen Cloud-Anbieter zu entscheiden, der vorintegrierte Lösungen anbietet, die für den gesamten Stack getestet wurden – egal ob im Rechenzentrum oder in der Cloud. Obwohl Cloud-Computing nicht für jeden dasselbe bedeutet, werden Sie so über eine einzige, vollständige und integrierte Plattform verfügen, die jedem zugute kommt.

Nutzen Sie die auf dieser Seite vorgestellten Informationsquellen, um die umfassendsten und am stärksten integrierten Cloud-Lösungen der Branche kennenzulernen.

IT SHOPFernwartungchiemgau-tipp.deCoinBlogFacebook