KONTAKT:

 

Private Cloud

Erklärung

Eine Private Cloud-Umgebung verspricht ein hohes Maß an Kontrolle und Sicherheit: Im Gegensatz zur Public Cloud ist die Private Cloud nicht für die Allgemeinheit über das Internet erreichbar. Sie wird exklusiv für einzelne Organisationen wie Unternehmen oder Behörden betrieben. Je nach Ausprägung kann sie auf eigenen Rechnern oder auf Servern von externen Anbietern gehostet sein. Der Zugriff auf die Cloud Services erfolgt entweder über das abgegrenzte Intranet oder über ein abgeschlossenes Virtual Private Network (VPN).

So handelt es sich bei einer Private Cloud um eine interne, organisationsbezogene Cloud, die ihre Anwendungen nur autorisierten Usern zur Verfügung stellt. Die Absicherung des Zugriffs kann beispielsweise durch Firewalls erfolgen. Andere Bezeichnungen für die Private Cloud sind Corporate Cloud oder Firmen Cloud. Die Private Cloud tritt gegenüber den Anwendern als organisationsinterner Service-Provider auf. Wie die Public Cloud setzt die Private Cloud auf die Virtualisierung und verteiltes Computing.

Da diese Form des Cloud-Computings nicht mit anderen Usern geteilt werden muss, bietet sie ein hohes Maß an Sicherheit, Kontrolle und Flexibilität. Die Anwendungen lassen sich ganz nach den individuellen Anforderungen der Organisation skalieren und sind sehr effizient nutzbar. Rechner-, Speicher- und Netzwerkkapazitäten richten sich nach den eigenen Bedürfnissen und sind nicht den Einschränkungen der öffentlichen Cloud unterworfen.

Die Private Cloud erlaubt die schnelle Anpassung von Rechenleistungen und das nutzerabhängige Abrechnen der in Anspruch genommenen Services. Vor allem für Organisationen, die strenge Vorgaben hinsichtlich der Datensicherheit und der Datenverarbeitung zu erfüllen haben oder der staatlichen Regulierung unterworfen sind, stellt die Private Cloud eine ideale Lösung dar. Durch die besondere Architektur der Cloud Services entstehen gegenüber herkömmlichen IT-Infrastrukturen erhebliche Einsparpotenziale. In einigen Bereichen kommt die Private Cloud zusammen mit der Public Cloud in Form einer so genannten Hybrid Cloud zum Einsatz. Sie vereint die Vorteile beider Welten zu einem eigenen Cloud-Modell.

Vorteile:

Anwender einer Privaten Cloud profitieren von den vielen Vorteilen des Cloud-Computings, ohne die Kontrolle über ihre Daten und ihre IT-Infrastruktur an einen externen Anbieter abgeben zu müssen. Die komplette IT lässt sich im Vergleich zu herkömmlichen Strukturen verschlanken und effizienter sowie kostengünstiger betreiben. Durch die Virtualisierung und Entkopplung von spezifischer Hardware konsolidiert sich die Serverumgebung.

Die Ressourcen sind in einem zentralen und gleichzeitig flexiblen Pool gebündelt. Kapazitäten sind bedarfsgerecht und fast in Echtzeit skalierbar. Gegenüber einer Public Cloud bietet die Private Cloud weitere Vorteile. Den Anwendern stehen die Performance und die Bandbreite der Cloud exklusiv zur Verfügung. Einschränkungen durch die gleichzeitige Nutzung Dritter sind nicht zu erwarten. Durch den geschützten, abgetrennten Betrieb der Private Cloud lassen sich Sicherheitsrisiken für die Organisation minimieren. Sind besondere Sicherheitsmaßnahmen zu treffen, ist dies einfach und anwendungsspezifisch möglich. Die Belange Dritter sind nicht zu berücksichtigen.

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

IT SHOPFernwartungchiemgau-tipp.deBITCOINFacebook